Vietnam-Notizen

Archive for the ‘Reisevorbereitungen’ Category

Vietnamesisch lernen

leave a comment »

Wer will in Deutschland Vietnamesisch lernen? Richtig, beinahe niemand. Entsprechend schwer ist es, einen Sprachkurs zu finden. In einer Kleinstadt erscheint es sogar unmöglich. Daher lohnt sich ein Blick auf digitale Angebote.

Meine erste Wahl entpuppte sich als Fehlgriff: Der Multimedia-Kurs von Sprachenlernen24 war schlicht und einfach mangelhaft. Die Menüführung chaotisch, die Inhalte schlecht aufbereitet.

Enttäuscht habe ich weiter gesucht – und bin schließlich auf den L-Lingo-Kurs gestoßen. Ein reines Internet-Angebot, ansprechend aufbereitet. Die ersten 40 Lektionen gratis, danach kostenpflichtig. Inzwischen bin ich bei Lektion 5 angelangt. Bislang bin ich zufrieden. Es macht Spaß.

Erkenntnis nach der Reise: Ein Sprachkurs bei einem professionellen Sprachtrainer in Vietnam ist die beste Wahl. Das ist vergleichsweise günstig und die Lernmotivation ist vor Ort natürlich größer. Auch lässt sich die schwierige Aussprache selbstständig nicht erlernen.

Written by Fabian Schweyher

14. März 2010 at 14:04

Veröffentlicht in Reisevorbereitungen

Tagged with ,

Gekauft! Bücher über Vietnam

leave a comment »

Wer verreist, sollte so gut wie möglich informiert sein. Für meinen Vietnamaufenthalt habe ich mir diese beiden Bücher gekauft:

  • Lonely Planet Vietnam (2009) Bewährte Backpacker-Bibel. Doch meiner Ausgabe von 2001 wollte ich nicht mehr vertrauen, obwohl sie mir vor einigen Jahren sehr hilfreich war.
  • Kulturschock Vietnam Interessantes Buch, das über die Do’s und Don’ts in Vietnam informiert, über die Hintergründe der vietnamesischen Denk- und Lebensweise. Leider verwendet Autorin Monika Heyder teilweise abgedroschene und ideologisch aufgeblasene Begriffe („Arbeiterklasse“, „Heldentum“, „amerikanische Aggression“), das kommunistische Regime wird meistens als weise, heilbringende Organisation dargestellt, die Schattenseiten bleiben im Dunklen. So hinterlässt das ansonsten gelungene Buch einen unausgewogenen Beigeschmack.

Written by Fabian Schweyher

14. März 2010 at 13:44

Veröffentlicht in Reisevorbereitungen

Tagged with ,

Das Visum ist da

with one comment

Knapp eine Woche hat es gedauert und schon liegt das Kuvert von der vietnamesischen Botschaft im Briefkasten. Darin mein Reisepass mit dem aufgeklebten Visum.

Wäre ich nicht bereits in ‚Nam gewesen, hätte mich die Erlaubnis vermutlich beeindruckt. So hat der altbekannte kommunistische Stern mit dem gelben Getreidekranz nur meine Erinnerung aufgefrischt.

Nichtsdestotrotz: Ich halte die Eintrittskarte für das asiatische Land in meinen Händen. Schön.

Written by Fabian Schweyher

4. März 2010 at 23:35

Veröffentlicht in Reisevorbereitungen

Tagged with ,

Der Impf-Marathon beginnt

leave a comment »

Typhus, Tollwut, japanische Enzephalitis: Die Liste der Impfungen, mit denen mich der Reisearzt auf meinen Aufenthalt in Vietnam vorbereiten will, ist lang. So lang, dass ich mich fünf Mal behandeln lassen muss und jedes Mal zwei Spritzen in die Haut gestoßen bekomme.

Ich leiste keinen Widerstand gegen den Plan, schildert der Arzt doch eindringlich, was passieren könnte. Lähmungen und Hirnschäden müssen nicht sein, genauso wenig wie ein Leichensack um mich herum. Mir leuchtet ein, dass ich auf meiner Recherchereise möglicherweise stärker gefährdet bin als Touristen, die sich am Strand erholen. Leider erleichtert das auch meine Reisekasse.

Weitere Informationen zu Impfungen: Centrum für Reisemedizin

Written by Fabian Schweyher

27. Februar 2010 at 10:18

Veröffentlicht in Reisevorbereitungen

Tagged with ,

Einen Schritt weiter: Visum beantragt

with one comment

„Could you speak English please!“, antwortet die Stimme am anderen Ende der Telefonleitung. Wie erwartet kann oder will der Mitarbeiter der vietnamesischen Botschaft kein Deutsch sprechen.

Unangenehm ist das kurze Gespräch deswegen nicht, im Gegenteil. Mit jedem Satz fühle ich mehr Freude in mir aufsteigen: Vietnam wartet auf mich, die Welt wartet auf mich.

Damit das Abenteuer näher rücken kann, muss ich zuerst 100 Euro für ein „three month multiple entry visa“ hinlegen. Sprich: Innerhalb von drei Monaten kann ich so oft nach Vietnam ein- und ausreisen wie ich will.

Und so funktioniert es:

  • Formular von der Website der Botschaft speichern, ausfüllen und mit einem Foto versehen.
  • Verrechnungsscheck an „Botschaft der SR Vietnam“ mit Vermerk „nur zur Verrechnung“ beilegen. Kein Blanko-Scheck, Gebühr vorher telefonisch erfragen.
  • Frankierter und adressierter Rückumschlag beilegen, idealerweise als Einschreiben
  • Reisepass beilegen (auf Gültigkeit achten)
  • Alles zusammen an die Botschaft schicken

Wenn alles problemlos läuft, liegen Visum und Reisepass nach fünf Tagen im Briefkasten.

Written by Fabian Schweyher

20. Februar 2010 at 14:37

Veröffentlicht in Reisevorbereitungen

Tagged with , ,