Vietnam-Notizen

Vermummt für die Schönheit

leave a comment »

Es ist drückend heißt. Doch wenn sich Thanh in der Mittagshitze auf ihr Moped schwingen will, hüllt sie sich zuerst ein.

Die 27-Jährige zieht sich dann einen dünnen, armlangen Pullover an. Dessen Kapuze streift sie sich über den Kopf, darauf der Plastikhelm. Handschuhe angezogen, Staubschutz vor den Mund und das letzte Stück Haut wird von einer großen Sonnenbrille verdeckt. Die junge Frau hat sich in eine Gestalt verwandelt, die in Deutschland vielleicht unter das Vermummungsverbot fallen würde.

Doch für Frauen in Vietnam gehört das zum Alltag. Denn wer schön sein will, muss dafür etwas tun. Thanh bedeckt ihren Körper, damit möglichst wenig Sonne auf die Haut trifft. Helle Haut gilt in Vietnam als äußerst attraktiv. Die Logik dahinter: Wer hellhäutig ist, muss nicht wie ein Bauer auf dem Feld im Freien arbeiten, sondern stammt aus einer wohlhabenden Familie.

Steht sie mir oder steht sie mir nicht? Diese verhüllte Mopedfahrerin probiert an einem Verkaufsstand eine Sonnenbrille aus.

Diese Fahrerin probiert eine Sonnenbrille aus.

Advertisements

Written by Fabian Schweyher

29. Juni 2010 um 09:17

Veröffentlicht in Beobachtungen, Land und Bevölkerung

Tagged with

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: